Aktuelles & News gibt es hier im Blog !

Maihochzeit mit Heidi & Dirk in Lütetsburg


Im Schlosspark zur Rhododendronblüte

Alles Gute Euch "Dreien" !


Immobilienfotografie

Ferien im Ostfriesenhaus

Romantik pur im Leuchtturm

Dagmar und Detlef im Glück

Hochzeitstag in Lütetsburg

Hundeglück am Hochzeitstag !

Lenka und Peter, Ihre Hundis und das Glück !

0 Kommentare

Herzlich Willkommen im Fotostudio

Stellmacherstrasse  9,   26506 Norden

Einen kleinen Einblick ins Studio gewährt die Kamerafahrt mit der 360°-Kamera.

Mit dem Mauszeiger aufs Bild gehen und das Bild per Klick bewegen! Viel Spass!

 

0 Kommentare

Hochzeitsrummel mit Tee

Der Rummel ist eine zauberhafte Location  im Teemuseum in Norden.

Für Mereike und Knut kam nur eine Trauung in ihrem geliebten Ostfriesland in Frage.

Alles Gute Euch Beiden!

0 Kommentare

Ferien auf dem Lande

Ferienwohnung Sonnenperle in Dornum-Nesse

Zauberhaft und idyllisch liegt der alte Gulfhof etwas abseits. Für Familien mit Kindern, Hundefreunden und allen anderen Romantikern ist das ein wirklich zauberhafter Ort, um seinen Urlaub zu verbringen. - http://www.sonnenperle.com

0 Kommentare

Zum ersten Hochzeitstag

Mit Lydia und Jan am Strand von Bensersiel

6 Kommentare

Mit frischem Schwung ins Eheglück auf Norderney!

Ein Tänzchen am Strand wagen Bettina und Jost an Ihrem Hochzeitstag auf der schönen ostfriesischen Insel Norderney. Bei schönstem Frühsommerwetter lässt es sich toll ins Eheglück starten.

0 Kommentare

Bäuche und Malerarbeiten !

Wer aufmerksam meine Arbeiten verfolgt, dem wird das nachfolgende Bild bekannt vorkommen. Allerdings waren wir vor drei Jahren noch eine Person weniger. Hier kommt es also: DAS "Bauchbild".

Herzlichen Glückwunsch! Thore ist am 01.Mai 2016 geboren. Willkommen, kleiner Mann!

0 Kommentare

4 Herzen in Esens und Bensersiel

An einem wunderbaren Ort, zu einer ganz besonderen Zeit, mit den allerwichtigsten Menschen, für einen einzigartigen Anlass....

Manuela und Pierre sind mit mit den beiden Mäusen an Ihrem Hochzeitstag ganz besonders ans Herz gewachsen.

Liebe sieht nicht mit den Augen, sondern mit dem Herzen.
William Shakespeare


1 Kommentare

Der letzte Weg

 

Geht ein geliebter Mensch auf seinen letzten Weg, dann ist die Trauer der Angehörigen und Freunde groß. Dazu kommt, daß ungeheuer Vieles erledigt und entschieden werden muss. In vielen Gesprächen mit Trauernden hab ich erfahren, daß nach der Zeit der Trauer eine Leere aufkam. Denn es kommt der Moment, wenn man sich an den letzten Weg der Verstorbenen erinnern will, dann sind da Lücken in der Erinnerung. Die Trauer und der Schmerz haben das bewirkt und manchmal kann man sich nicht an die Farbe der ausgesuchten Urne, oder den Blumenschmuck erinnern.

 

So kam ich dazu Trauerfotografie zu machen und anzubieten. In ruhigen und schönen Bilder, zusammengefasst in einem kleinen Heft, halte ich die wichtigen Dinge der Trauerfeier im Bild fest. So kann diese Erinnerung für immer festgehalten werden.

 

Ich war überrascht, wie positiv die kleinen Fotohefte ankommen. Sie sind ein wertvolles Familienstück, eine sorgsam aufbewahrte Erinnerung an einen Freund. Genauso wichtig, wie die Fotos aus der gemeinsamen Zeit.

 

Für viele Menschen ist das ein schwieriges Thema. Ich denke aber, dies sollte kein Tabuthema sein und meine Fotos sollen helfen, über eine schwere Zeit hinweg zu kommen.

 


1 Kommentare

Winterhochzeit auf der Manningaburg

romantisches Jawort im ostfriesischen Pewsum


Spaziergang in Greetsiel



0 Kommentare

Zauberhaftes Wohnambiente

Jetzt ist es beste Zeit für neue Fotos Ihrer Ferienunterkünfte. Hotels, Pensionen, Wohnungen, Häuser ... zeigen Sie Ihren baldigen Gästen, was Ihre Räumlichkeiten drauf haben. Ich berate Sie gern und schon ab 115,- € erstelle ich zauberhafte Wohnambientefotos Ihres Feriendomnizils. So wie hier bei Familie Möller-Packwitz auf Norderney - http://norderney-fewo-leuchtturm.de/

 

 

Zu den Infos für Fewo- + Immobilien - klick hier ! -

Inselcharme auf Norderney


0 Kommentare

Stupsnasenalarm!

0 Kommentare

Zwei Schwaben auf Norderney

Ich war ganz begeistert, wie toll die Ludgerus Kirche nach der Renovierung geworden ist. Ein außergewöhnlicher Stil verbindet das alte Gemäuer mit moderner Einrichtung. Dazu ein Diakon, der eine wunderbare Trauung vollzogen hat. Mit Bärbel und Manfred auf Norderney - https://de.wikipedia.org/wiki/St._Ludgerus_%28Norderney%29


Die Ehe ist ein großes Schiff.
Es segelt über alle Meere.
Umschifft so manches große Riff.
Fährt mal durch Fülle, mal durch Leere.
Den Kurs zu halten die Bestimmung.
Das Schiff wird mehr und mehr bemannt.
Mit Mut und liebender Gesinnung
Führt sie euch auf sicheres Land.

0 Kommentare

Kaiserwetter auf Norderney - Simone und Dirk im Glück!


Zwei Hände, zwei Ringe, ein Versprechen gegeben.
Zwei Körper, zwei Seelen, ein gemeinsames Leben.
Aus zwei wird eins und bleibt doch zwei -
gemeinsam, zusammen und dennoch frei.

(Verfasser unbekannt.)

0 Kommentare

Maklerkreisel - Norden - Werbefotografie

Anzeige im "ostfriesischen Kurier"

Zusammen mit Werbeagenturen entwerfe ich Konzepte für die Präsentation Ihrer Firma. Sei es als Zeitungsanzeige, Flyer oder für Ihre Webpräsentation.

0 Kommentare

Sabrinas neuer kugelrunder Babybauch

Alles Gute für Euch!

0 Kommentare

Lütetsburger Hochzeit - Sonja & Florian im Glück

0 Kommentare

Kutschfahrt ins Glück!

Weisse Hochzeit bei strahlendem Wetter

0 Kommentare

Romantische Frühlingsbilder im Grünen

Assistentin mit Schwung

0 Kommentare

Norderney für Verliebte !



Die ostfriesischen Inseln, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog und Spiekeroog sind immer eine Reise wert. Lange weisse Sandstrände, abgeschiedene Plätze, tolle Locations für Paare, Hochzeiten und Familienbilder!

Lassen Sie die Seele baumeln und ich mache von Ihnen und Ihren Liebsten Fotos, wir halten unwiederbringliche Augenblicke fest!

Ich freue mich auf Sie!

1 Kommentare

Tapferer Knirps Nieklas im Feuerwehrmuseum

Flott, flott! Das ist wirklich das Motto meines dritten Shootings für die Tapferen Knirpse. Denn genauso flott, wie der Termin geplant werden musste, so flott dabei ist er auch selber, der Nieklas. Ein ganz stürmischer 5-jähriger Junge erwartet mich in Emden-Larrelt beim Feuerwehrtraditionsverein ( http://feuerwehrtraditionsverein-emden.de.tl/Home.htm ), wo wir mit Herrn Janssen verabredet sind. Mit ihm zusammen stürmt Nieklas gleich auf allen Vieren durch das Museum und probiert die Helme und Mützen aus vergangenen Zeiten auf. Wüsste ich nicht, daß er noch vor ein paar Minuten im Rolli saß, ich würde nie drauf kommen, daß er im Moment selbst fast nicht laufen kann, weil er eine Entzündung im Knie hat. Das ist nur eine der multiplen Erkrankungen, die Nieklas hat, wahrscheinlich hat er das Angelman-Syndrom, aber auch das ist nicht wirklich abgeklärt.

Während Nieklas Papa Andreas, zusammen mit Herrn Janssen Nieklas in die große Scheune tragen, um ihm die alten Feuerwehrautos zu zeigen und zu erklären, erzählt mir Mama Nicola, daß sie vor ein paar Tagen wieder Untersuchungen haben machen lassen und daß sich wieder neue Diagnosen ergeben haben, die leider nichts Gutes verheissen.

Doch nun wollen wir hinaus gehen und mit Nieklas und Herrn Janssen die Feuerwehrautos erkunden, die auf dem Hof geparkt sind. Wie ein kleiner Irrwisch klettert Nieklas in die Führerhäuser der Autos, es wird gehupt und geschaltet, was es an Hebeln und Knöpfen auszuprobieren gibt. Wir 4 Erwachsenen haben dabei alle Mühe Nieklas zu folgen, der so geschickt klettert und sich durch alle Öffnungen quetscht und in Windeseile alle Ecken und Räume der Feuerwehrautos erkundet. Wir haben so viel Spass dabei und Herr Janssen spielt mit Nieklas einen „Rettungseinsatz“: Hallo, Hallo...kommt es aus dem Walkie-Talkie und Nieklas meldet sich ganz ordnungsgemäss: „Hier spricht die Feuerwehr! Was ist passiert?“ Ganz toll macht er das!


Andreas, Nieklas Papa hat alle Mühe den Jungen schnell genug überall hin zu tragen, wohin der gerade so will. Und dabei ist Nieklas erst 5. Wie wird das werden, wenn er größer und schwerer wird? Nicola erzählt, daß sie nun einen neuen Rolli bekommen werden, auf dem sich Nieklas auch besser fixieren lässt. Denn der clevere kleine Mann hat den Bogen ganz schnell raus, wie er sich abschnallen kann. Und das ist leider auch manchmal gefährlich, vor allem, wenn er mit seiner Begleitperson im Strassenverkehr unterwegs ist, dann etwas sieht und hin will. Schwupps hat er sich abgeschnallt und schmeisst sich auf den Boden und robbt dorthin, wohin er eben grad will. Genauso macht er das dann auch, als wir uns von dem netten Herrn Janssen verabschiedet haben und ein Stück weiter auf einer Wiese noch ein paar Familienfotos machen. Dort sind Enten im nahen Wasser und die will Nieklas natürlich näher betrachten. Zack...abgeschnallt und losgerobbt! Wir nutzen die Gelegenheit gleich für Familienfotos ohne den Rolli und dann ist die Zeit auch schon um, Nieklas Papa muss ja wieder zur Arbeit und flott, flott....verabschieden wir uns von einander. Aber nicht ohne das Versprechen in Kontakt zu bleiben.


Ein paar Tage später schreibt mir Nicola dann auch, daß die Untersuchungsergebnisse nicht so schlimm ausgefallen sind, wie befürchtet. Eigentlich ist es wieder eine neue Diagnose, wieder eine neue Beeinträchtigung zu den vielen noch dazu und wieder keine greifbare Therapie in Sicht. Aber Niekals der Kämpfer, der Junge mit dem schier unerschöpflichen Elan...der macht Mut. Sich und seinen Eltern und allen, die ihn erleben dürfen.


0 Kommentare

Junggesellinnen am Deich

6 Freundinnen & 1 Braut

Daumen hoch für ein tolles Wochenende!

ups....wo ist die Braut ?? 

Spass auf'm Deich in Norddeich

Danke! Ihr wart toll ;-)

8 Kommentare

Süße Caroline

Frühjahrsangebot für unsere Minis: 1,5 Stunden Fototermin, Fotodateien auf DVD + 5 Bildbearbeitungen als Fachabzug 13 x 19 cm zum Aktionspreis für 149,- €

0 Kommentare

Hannah - 1 Woche jung

Neu im Sortiment - Shabby-Bilder

auf Leinwand, Holz, Dosen, Kartons.....

Märchenstunde mit Nina

Lars + Zoe Lynn

Geschwisterliebe

Große Schwester Zoe

Kleiner Bruder Lars

0 Kommentare

Herzenskind Nico - mein 2ter Einsatz für die "Tapferen Knirpse"

An einem sonnigen Herbsttag lerne ich meinen zweiten „Tapferen Knirps“ kennen. Nico ist eineinhalb Jahre alt und kommt mit seinen Eltern Michaela und Dieter und dem großen Bruder Leon zu mir nach Norden. Bei traumhaften Wetter mache ich am nahegelegenen Rückhaltebecken Fotos von einer quicklebendigen lustigen Familie. Die Kinder werfen den Fischen Steine auf den Kopf und freuen sich über die Kringel im Wasser. Zusammen erkunden wir, was der Herbst so alles von den Bäumen fallen lässt. In diesen Momenten lässt nichts erahnen, daß der kleine Nico bald wieder für in die Klinik muss, um eine schwere, lebensbedrohliche Operation zu durchstehen. Denn Nico hat das hypoplastische Linksherzsyndrom und lag bereits die ersten 5 Monate seines Lebens in Kiel in der Klinik. Schon in der 25.ten Schwangerschaftswoche wurde den werdenden Eltern, die aus Ostrhauderfehn stammen, von den behandelnden Ärzten mitgeteilt, daß ihr Baby einen schweren Herzfehler hat und daß sie keine großen Hoffnungen haben dürfen. Doch mit dieser niederschmetternden Diagnose wollen sich Michaela und Dieter nicht abfinden. Sie kämpfen und wenn man Nico heute sieht, mit seinem lustigen Lausbubenlachen, er ist kräftig dabei und krabbelt was das Zeug hält, dann weiss man, der Kampf hat sich ausgezahlt.


Ich wünsche Euch viel Kraft, daß ihr auch die kommenden schweren Stunden meistert und sicher übersteht!




1 Kommentare